Welche Wirkung hat Kaffee auf unseren Blutdruck?

Foto: © anja genzler / PIXELIOErst kürzlich konnten wir feststellen, dass die Aussage: “Spinat enthält viel Eisen” schlichtweg falsch ist und das dieser Mythos Schuld daran ist, dass Kinder über Generationen hinweg den verhassten grünen Brei löffeln mussten. Heute geht es um einen 2. Mythos, welcher heißt: “Vom Kaffeetrinken bekommt man Bluthochdruck”.

Diese Aussage ist falsch. Bluthochdruck steht eher im Zusammenhang mit Übergewicht, Bewegungsmangel und dem Natrium-/Kaliumhaushalt im Körper. Die meisten Studien haben inzwischen belegt, dass Kaffee einen nur sehr geringen Einfluss auf den Blutdruck hat. Bei Menschen, die regelmäßig Kaffee trinken, steigt der Blutdruck nach dem Kaffeekonsum sogar gar nicht an. Menschen, die lange keinen Kaffee getrunken haben, hatten einen leichten Anstieg, der aber schon nach kurzer Zeit wieder auf das normale Maß zurück sank.

Kaffee verursacht keinen Bluthochdruck
Auch Menschen, die unter hohem Blutdruck leiden, müssen nicht unbedingt auf das in Deutschland sehr beliebte heiße Getränk verzichten. Stress hat einen viel größeren Anteil am Bluthochdruck.

Das richtige Maß?
Kaffee in Maßen, d.h. ca. 4 Tassen täglich, sollen für die Gesundheit ein gesunden Menschen absolut sicher sein. Einige Studien gehen sogar so weit zu behaupten, dass das in der Kaffeebohne enthaltene Polyphenolen das Risiko von Bluthochdruck merklich mindert. Durch seine gefäßerweiternde Wirkung kann vorallem bei jüngeren Menschen ein durchaus positiver Effekt festgestellt werden.

Als Fazit gilt also: Kaffeegenuss in normalen Mengen ist ein echter Genuss und schadet auf keinen Fall der Gesundheit. Einzig Schwangere und stillende Mütter sollten etwas vorsichtiger damit sein.

Foto: © anja genzler / PIXELIO

Verwandte Artikel:

Tags: ,

11 Kommentare zu “Welche Wirkung hat Kaffee auf unseren Blutdruck?”

  1. Kevin sagt:

    Interessanter Artikel! Ich habe mich auch mal versucht, die gesundheitlichen Vorteile von Kaffee heranzuwagen und einige Klischees zu wiederlegen. Kannst ja mal reinschauen, würde mich über einen Kommentar freuen:

    http://www.kaffee-espresso-trinken.de/2009/02/17/ist-kaffee-eigentlich-gesund/

  2. Manfred Lebek sagt:

    Bei dem Thema lügt sich doch jeder Kaffeetrinker in die eigene Tasche.
    Weiß doch jedes Kind, dass verbranntes Zeug schädlich ist, da ist Acrylamid noch das Harmloseste.
    Wie man Studien anlegt damit das Wunschergebnis herauskommt dürfte heutzutage auch jedem klar sein.
    Übrigens aufgepasst: vom Hochhaus springen ist auch gesund, und zwar werden in den ersten paar Sekunden Pheromone ausgeschüttet die das Immunsystem schützen können!

  3. Katja sagt:

    Also ich hatte plötzlich beim letzten Arztbesuch zum ersten Mal hohen Blutdruck und messe seitdem zuhause ständig. Das Ergebnis ist, dass mein Blutdruck grundlegend im unteren Bereich ist. 116 / 75 in etwa. Sobald ich auch nur eine einzige Tasse Kaffe trinke schnellt der Blutdruck für mehrere Stunden auf Werte von 155 / 95 und nach 2 Tassen Kaffee bis zu 160 / 105. Ich habe es jetzt mehrere Tage lang kontrolliert und bin absolut überrascht. Ich lasse Kaffee jetzt weitestgehend weg. Vielleicht reagiert nicht jeder auf Kaffee so intensiv, aber eins ist mir als Kaffeetrinker klargeworden, meinen Blutdruck treibt er auf jedenfall gnadenlos nach oben und das kann nicht gut sein.

  4. snemi sagt:

    also ich muß mich auch über den berichtt wundern. mir ging es immer morgens aus unerklärlichen gründen teilweise sehr schlecht!! diverse ärzte konnten sich nicht erklären, was los war und woran das lag. wie immer wenn was nicht geklärt werden kann, so wurde es auf die psyhcische schiene geschoben. irgendwann kam dann einer auf die glorreiche idee, nach dem genuß von kaffee meinen blutdruck zu messen ( prozedur fand mehrere male statt!) und fand heraus, dass der genuß von kaffee meinen blutdruck sehr hoch ansteigen lässt und der grund für meine beschwerden war. beschwerden wie herzrasen, schwitzen, druck in der herzgegend, zittern usw.. sind weg seitdem ich morgens keinen kaffe mehr trinke. auf vollen magen vertrage ich 1-2 tassen kaffe durchaus und habe keine beschwerden.

  5. Browsersim sagt:

    danke an die Vor-Kommentatoren, ich werde den Kaffee jetzt auch mal wieder weglassen. Auch wenn der Sport dann schwerer fällt ;)

  6. Kaffeeschaden sagt:

    Bericht sponsort by Tchibo…

  7. Gesunder sagt:

    ;) Leider gab es keinen Cent

  8. ahzet sagt:

    Ich hatte vor einem halben Jahr plötzlich das erste Mal bei einer Messung einen zu hohen Blutdruck. Da ich normalerweise kein Kaffeetrinker bin, hat mir ein Arzt vorgeschlagen, jeden morgen eine Tasse Kaffee zu trinken. Das habe ich für 14 Tage durchgezogen und siehe da der Blutdruck war wieder normal. Danach habe ich allerdings mit dem Kaffee wieder aufgehört, weil er mir einfach nicht schmeckt. Nun war ich wieder zum Blutdruck messen und er ist wieder hoch. Werde wohl wieder mit dem Kaffee trinken anfangen – immer noch besser als Medikamente.
    Na ja, wenn es hilft!

  9. nar klar sagt:

    HALLO
    ich habe ebenfalls nach dem Kaffee trinken erhöhten Blutdruck
    149/93 Puls 99 und es geht mir beschissen. u.a. Herzrassen, Puls erhöht. , Herzklopfen, kalte Hände u.s.w. Nach ca. 2h ist alles wieder normal.
    Es ist zum verzweifeln.

  10. David sagt:

    Hallo zusammen ,
    Also mich wundert dieser Bericht sehr und ich kann nur das Gegenteil bestätigen. Ich habe über Jahre immer gerne Kaffe getrunken aber nie dabei die Symtome beachtet. Ich wurde nervös, gereizt und vieles andere. Im Selbstversuch habe ich jetzt Kaffe mal weggelassen und siehe da, der Blutdruck Sinkt wieder auf normale Werte, ich war vorher immer bei 140/95 oder ganz schlimm mal 200/105. mein Verdauungssystem war gestört und der Stoffwecksel machte auch nichtmetrisch so mit, Schlaflosigkeit und kurze Schlafphasen ohne Träumen gehören der Vergangenheit an. Ich nehme jetzt Alternativen wie Gerstenkaffe, der hat kein Koffein. Es geht mir wieder sehr gut und ich fange Endlich an ab zu nehmen was vorher trotz Sport und Diät nicht funktionierte. Ich liebe Kaffe, muß jetzt aber leider darauf verzichten.
    Alles gute Euch! :-)

  11. Peter sagt:

    Habe selber mit dem zu kämpfen habe schon einen Blutdruck von 243 gehabt dern Rest weiß ich nicht mehr muss sogar Tabletten dagegen nehmen und mir geht es bedeutend besser aber Kaffee trinken traue ich nicht aber ein sehr interessanter Text

Kommentieren




7ads6x98y