Kategorie ‘Kosmetik’

  • Pickel ausdrücken – wie geht es richtig?
    Geschrieben am 01. Juli 2013

    Foto: © CandyBox Images / pixelio.de

    Foto: © CandyBox Images / pixelio.de

    Pickel sind eine Last, mit der auch Menschen außerhalb der Pubertät noch zu kämpfen haben. Sie resultieren meist aus falscher Ernährung, genetischer Veranlagung oder mangelnder Hygiene, wobei, entgegen der landläufigen Meinung, mangelnde Hygiene nur sehr selten tatsächlich der Auslöser für unreine Haut ist. Zum Thema Pickel unter der Haut hatten wir ja schon einen Beitrag veröffentlicht. Damit sich die Haut nach dem Ausdrücken eines Pickels auch tatsächlich erholen kann, sollten einige Schritte unbedingt bedacht werden. Anderenfalls kann das Ausdrücken die Haut nur noch weiter verschlechtern.

    Weiterlesen »

  • Wie sollten Pickel unter der Haut behandelt werden?
    Geschrieben am 23. August 2011

    Ein Pickel auf der Haut ist zwar unangenehm, aber in der Regel kein Beinbruch und meist schon in wenigen Tagen, selbst ohne Behandlung, vergessen. Unangenehmer und gefährlicher sind dagegen die hartnäckigen Pickel, die sich unter der Haut festsetzen. Häufig zeigen sich Pickel unter der Haut als schmerzhafte Entzündungsherde. Während normale Pickel mit ihrem Gehalt an Eiter nach außen wandern und dort behandelt werden können, verkapseln sich Pickel unter der Haut, verdicken dort und können unangenehm werden.
    Zusammen mit abgestorbenen Hautpartikeln, Talgresten und dem häufigsten Verursacher, dem Staphylococcus-Auerus-Bakterium, bilden sich Pickel unter der Haut und können im Extremfall als gefährliches Abszess (auf der Haut) bzw. Empyem (unter der Haut) enden. Pickel unter der Haut treten häufig trotz peinlichster Hygiene im Gesicht, im Schambereich oder in den Achselhöhlen auf. Weiterlesen »

  • Hautpflege nach der inneren Uhr
    Geschrieben am 07. April 2009

    Wie unser Körper hat auch die Haut eine innere Uhr und reagiert zu verschiedenen Tageszeiten völlig unterschiedlich. Etliche Millionen biologische Uhren ticken in unserem Körper. Die Taktgeber sagen uns etwas darüber wie Leistungsfähig wir sind und wann wir Schlaf brauchen. Bei der Haut ist das ähnlich, von daher sollte die Hautpflege auf die innere Uhr abgestimmt werden um optimale Ergebnisse zu erzielen. Allerdings sollte man dabei darauf achten, dass die biologischen Uhren sehr individuell ticken.

    Los geht die Hautpflege bereits am frühen morgen. Wenn der erste Schlaf aus den Augen gewischt wurde und man ausreichend Schlaf hatte, sieht die Haut besonders Faltenfrei und frisch aus. Der Grund dafür ist, dass der Organismus nachts etwas Wasser einlagert und so die Haut aufpolstert. Jetzt ist die richtige Zeit für eine Feuchtigkeitscreme die Vitamin C und E enthält. Hier können auch Anti-Aging-Cremes verwendet werden, die noch einen zusätzlichen Schutz für unsere Hülle bieten und die Haut widerstandsfähiger und belastbarer machen und so auch eine intensive Reinigung verträglicher werden lassen. Optimal ist hier natürlich der Besuch in einem Kosmetik Studio, bei dem die Kosmetikerin speziell auf den Hauttyp abgestimmte Kosmetik Produkte verwendet. Weiterlesen »