Kategorie ‘Krankheiten’

  • Was ist eine Nasenneben­höhlen­entzündung?
    Geschrieben am 23. Januar 2014

    Foto: © Piotr Marcinski / shutterstock.com

    Foto: © Piotr Marcinski / shutterstock.com

    Heftige Kopfschmerzen, geschwollene Nasenschleimhäute und ein mattes, abgeschlagenes Gefühl – besonders in der kalten Jahreszeit macht eine akute Sinusitis vielen Menschen das Leben schwer. Die gute Nachricht: viele einfache, aber sehr wirksame Hausmittel und Medikamente können zur Linderung und raschen Genesung verhelfen.

    Weiterlesen »

  • Wie kann das Herz aus dem Takt kommen?
    Geschrieben am 26. September 2012

    Foto: © Jens Goetzke / pixelio.de

    Herzrhythmusstörungen sind keine Seltenheit, werden jedoch dann ein Grund zur Besorgnis, wenn sie oft und über längere Zeit hinweg auftreten. Verschiedene Erkrankungen und Medikamente, aber auch Stress und Genussmittel können das Herz zum Stolpern bringen.

    Das Herz, unser Mittelpunkt

    Das Herz ist der einzige Muskel im menschlichen Körper, der sich selbst elektrische Impulse geben kann. Ausgehend vom Sinusknoten, dem Taktgeber des Herzens, gelangt der Impuls über verschiedene Stationen zu den Herzkammern, die das Blut wieder aus dem Herzen heraus pumpen. Weiterlesen »

  • Abszess Behandlung – wie wird man die unangenehmen Eiterpickel los?
    Geschrieben am 12. Juli 2012

    Foto: © C Falk / pixelio.de

    Die Haut spannt, schmerzt bei Berührung und ist gerötet. Jeder kennt das Gefühl, wenn sich ein eitriger Pickel bildet. Während dieser kleine Abszess schnell reif wird und wieder verschwindet, kann hingegen ein größerer, tief im Gewebe liegender Abszess schwerwiegende Folgen haben.

    Grundsätzlich wird fast jede Eiteransammlung, die sich im Gewebe bildet, als Abszess bezeichnet. Weiterlesen »

  • Blutvergiftung – Welche Symptome?
    Geschrieben am 09. Juni 2012

    Foto: © Gerd Altmann / pixelio.de

    Eine Blutvergiftung – oder auch Sepsis – liegt vor, wenn eine Infektion nicht lokal begrenzt auftritt, sondern sich auf dem Blutweg im gesamten Körper ausbreitet und massive Schäden an lebenswichtigen Organen bereitet. Der Organismus reagiert mit einer Entzündungsreaktion, die nach und nach alle Organe erfasst. Der Verlauf ist meist akut, kann aber auch chronisch sein. Weiterlesen »

  • Welche bedeutet Jucken im Ohr?
    Geschrieben am 24. Mai 2012

    Foto: © Rainer Sturm / pixelio.de

    Verspüren Sie ein Jucken im Ohr, dann gilt in den meisten Fällen eine bestimmte Infektion als Auslöser dafür. Verspüren Sie jedoch gelegentlich lediglich einen spontanen Juckreiz, dann kann auch nur etwas Ohrenschmalz die Ursache sein. Doch bei einem generellen Juckreiz gilt es stets, dass Sie einige wichtige Punkte beachten und sich an diese auch in jedem Falle halten – diese Punkte bzw. Informationen finden Sie nun im Folgenden. Weiterlesen »

  • Wie sollte eine gesunde Ernährung für Typ 2 Diabetiker aussehen?
    Geschrieben am 26. September 2011

    Foto: © knipseline / pixelio.de

    Bei Typ 2 Diabetes können die Zellen den im Blut vorhandenen Zucker nur in gewissem Maße aufnehmen. Die Zuckeraufnahme der Zellen kann durch sportliche Aktivität, aber auch durch eine Abnahme an Körpergewicht gesteigert werden. Bei Diagnose eines Typ 2 Diabetes ist es in jedem Fall ratsam die Ernährung umzustellen und diese soweit wie möglich nach einem Diät Plan auszurichten. Wenn keine Umstellung der Ernährung und Lebensweise erfolgt, ist damit zu rechnen, dass die Gesundheit stark angegriffen wird und mit hoher Wahrscheinlichkeit diabetische Spätfolgen (Augenveränderungen, Nieren- und Nervenschäden etc.) Weiterlesen »

  • Was ist Syphillis?
    Geschrieben am 31. März 2010

    Die Erkrankung Syphillis ist auch unter dem Namen Lues, Ulcus durum oder Schanker bekannt, galt viele Jahre lang als die schlimmste Geschlechtskrankheit überhaupt. Die Infektionskrankheit kann nur durch sexuellen Kontakt weitergegeben werden, die hier weitergegebenen Bakterien dringen in die kleinsten Verletzungen des menschlichen Körpers, speziell in die Schleimhaut, ein. Auch durch die Benutzung von Spritzen bei Drogenabhängigen beispielsweise kann diese gefürchtete Krankheit übertragen werden. Im Frühstadium der Erkrankung sind die Wunden der Schleimhäute und auch der Haut akut ansteckend. Weiterlesen »

  • Was ist Trisomie 21 (Down-Syndrom)?
    Geschrieben am 05. März 2010

    Als Trisomie21 wird das Down–Syndrom bezeichnet. Es handelt sich dabei um einen Symptomenkomplex, welcher auf ein überzähliges Chromosom 21 beruht. Bei den betroffenen Menschen ist das besagte Chromosom dreifach in jeder Körperzelle vorhanden. Somit besitzen die Erkrankten in jedem Zellkern 47 Chromosomen, anstatt 46. Trisomie 21 (Down-Syndrom) zählt zu den häufigsten angeborenen Erkrankungen, bei welchen die Ursache eine Chromosomenanomalie ist. Das Risiko einer Trisomie 21 steigt mit dem Alter der werdenden Mutter. Weiterlesen »

7ads6x98y