Wie bekommt man eine Bikinifigur?

Bikinifigur im Sommer - Foto: © Maria Lanznaster / PIXELIODie Frage nach der Bikinifigur stellt sich bei vielen Menschen fast jedes Jahr. Es beginnt die schönste Zeit des Jahres, der Sommer steht vor der Tür. Man kann sich wieder freuen auf Eisessen, die Sonne genießen und schöne Tage am Badesee oder im Schwimmbad. Genau hier liegt für viele Frauen jedoch das Problem. Die Figur ist dank der üppigen Weihnachtszeit nicht mehr ganz so, wie Frau es sich für den Sommer wünschen würde. Nun lassen sich die kleinen unangenehmen Fettpölsterchen nicht mehr unter dicken Pullovern und Winterjacken verstecken. Spätestens jetzt steht fest, dass das Aufschieben des Trainings und der Diätvorsätze ein Ende haben muss.

Die perfekte Bikinifigur setzt sich aus vielen Faktoren zusammen. Wie jedem bekannt sein dürfte, haben Frauen vor allem mit Fettpölsterchen an den Oberschenkeln, dem Po und der Hüfte zu kämpfen. Genau diese Regionen sollten für die perfekte Bikinifigur in Form gebracht werden. Dazu kommt noch der Wunsch nach einem flachen Bauch. Nur wenige Frauen können den Versuchungen widerstehen und ernähren sich stetig gesund und treiben Sport. Diese Gruppe hat keine Probleme, ihre Bikinifigur bei den ersten Sonnenstrahlen zu zeigen. Die Mehrheit der weiblichen Bevölkerung versucht jedoch mit Blitzdiäten die gewünschte Bikinifigur zu erlangen, es muss nun schließlich schnell gehen. Zahlreiche Ernährungstipps sowie besonders effektive Gymnastikübungen lassen sich um diese Zeit in Magazinen, Zeitschriften und im Internet finden. Diese Blitzdiäten bergen jedoch einige Gefahren. Die rasche Gewichtsabnahme ist nicht nur schlecht für die Gesundheit, auch der Jojo-Effekt wird dadurch noch verstärkt. Am besten und gesündesten ist allerdings immer noch sich frühzeitig über die Bikinifigur Gedanken zu machen und die Ernährung und das Sportprogramm kontinuierlich das ganze Jahr fort zu führen. So bekommt man nicht erst kurz vor dem Sommer eine Panikattacke, weil die Figur noch nicht stimmt und Frau sich so nicht öffentlich präsentieren will. Eine perfekte Bikinifigur sollte aber auch nicht als Grund her halten, um seine Ernährung radikal zu ändern.

Foto: © Maria Lanznaster / PIXELIO

Verwandte Artikel:

Tags: , ,

Kommentieren




7ads6x98y