Blutvergiftung – Welche Symptome?

Foto: © Gerd Altmann / pixelio.de

Eine Blutvergiftung – oder auch Sepsis – liegt vor, wenn eine Infektion nicht lokal begrenzt auftritt, sondern sich auf dem Blutweg im gesamten Körper ausbreitet und massive Schäden an lebenswichtigen Organen bereitet. Der Organismus reagiert mit einer Entzündungsreaktion, die nach und nach alle Organe erfasst. Der Verlauf ist meist akut, kann aber auch chronisch sein.

Je nach Schweregrad wird die Blutvergiftung in Sepsis, schwere Sepsis und septischer Schock eingeteilt. Früher wurde die Blutvergiftung gemein hin als Wundfäule bezeichnet.

Blutvergiftung Symptome
Bei vielen besteht noch die Meinung, dass Symptom für eine Blutvergiftung ein roter Strich ist, der in Richtung Herz wandert. Diese Auffassung ist falsch. Solche Symptome zeigen sich bei der Lymphangitis, die häufig fälschlicherweise als Blutvergiftung gedeutet wird.
Aber: Eine Blutvergiftung kann unter Umständen aus einer Lymphangitis entstehen.

Eine Blutvergiftung zeigt sich durch uncharakteristische Symptome wie:

  • Schüttelfrost und Fieber
  • schnelle Atmung
  • schneller Herzschlag
  • Schmerzen
  • niedriger Blutdruck
  • Bewusstseinsveränderungen

In jedem Fall sollte bei den ersten Anzeichen ein Arzt aufgesucht werden, der die Diagnose vornimmt. Denn: Unterschätzen sollte man die Risiken einer Blutvergiftung nicht. Blutvergiftung ist die dritthäufigste Todesursache in Deutschland.

Verwandte Artikel:

Tags: , , , , ,

Ein Kommentar zu “Blutvergiftung – Welche Symptome?”

  1. Inge Sayer sagt:

    ich habe warscheinlich eine blutvergiftung mir ist schwindlig und schlecht und schneller herzschlag aber keine atemnot

Kommentieren