Beiträge zum Schlagwort ‘Schmerzen’

  • Blutvergiftung – Welche Symptome?
    Geschrieben am 09. Juni 2012

    Foto: © Gerd Altmann / pixelio.de

    Eine Blutvergiftung – oder auch Sepsis – liegt vor, wenn eine Infektion nicht lokal begrenzt auftritt, sondern sich auf dem Blutweg im gesamten Körper ausbreitet und massive Schäden an lebenswichtigen Organen bereitet. Der Organismus reagiert mit einer Entzündungsreaktion, die nach und nach alle Organe erfasst. Der Verlauf ist meist akut, kann aber auch chronisch sein. Weiterlesen »

  • Was machen bei Regelschmerzen?
    Geschrieben am 02. Dezember 2011

    Viele Frauen kennen dieses Problem zu Genüge – wenn die Regel einsetzt, dann fühlt man sich nicht nur unwohl und aufgeblasen, sondern auch gehen meist Schmerzen mit einher. Viele Frauen haben sogar das Problem, dass sie während ihrer Regel die ersten zwei Tage nicht dazu imstande sind, aus dem Bett zu kommen, da sie sich vor Schmerzen krümmen. Dies kommt vor allen Dingen daher, dass die Gebärmutter sich extrem zusammenziehen muss, um das Blut abzustoßen. Dadurch kommt es zu krampfartigen Schmerzen.

    Auch wenn nicht jede Frau gleichermaßen unter den Schmerzen leiden muss, so handelt es sich bei Regelschmerzen doch um eine Art Volkskrankheit, die unter Frauen herrscht. Viele Frauen haben so starke Schmerzen, dass ihnen nur noch starke Schmerzmedikamente helfen können, den Schmerz zu ertragen. Viele Frauen greifen sogar zu Zäpfchen, da selbst die orale Zufuhr von Medikamenten nicht schnell genug hilft. Weiterlesen »

  • Was sind gemeinsam auftretende Beschwerden?
    Geschrieben am 26. Februar 2010

    Es ist schon schlimm genug, wenn eine Körperpartie schmerzt. Doch treten gleichzeitig oder kurze Zeit später noch an einer anderen Stelle Beschwerden auf, wird der Schmerzzustand oft unerträglich.

    Ein aktuelles weit verbreitetes Leiden sind gemeinsam auftretende Beschwerden wie Nacken- und Kopfschmerzen. Die Ursache liegt heutzutage meist in der Bildschirmarbeit. Häufig verspannt sich die Nackenmuskulatur durch eine falsche Körperhaltung oder einen nicht optimal eingestellten Bürostuhl. Durch die Anspannung tritt unmittelbar der Kopfschmerz auf, oft sogar sehr heftig. Entgegenwirken kann der Betroffene mit einer Nackenmassage und entspannenden Übungen für den Nacken-Schulter-Bereich. Die geeignete Prophylaxe ist ein guter Bürostuhl mit höhenverstellbaren Armlehnen, bevorzugt in der so genannten 3-D-Version. Durch das Aufstützen der Arme wird die Verspannung des Nackenbereichs vermieden. Sehhilfen, wenn vorhanden, sollten unbedingt genutzt werden. Auch die regelmäßige Kontrolluntersuchung der Augen ist ratsam. Denn nur wer sich beim Sehen nicht überanstrengt, wird Kopfschmerzen vermeiden, die im Umkehrfall wiederum Nackenschmerzen verursachen können. Weiterlesen »

  • Was hilft gegen Muskelkater?
    Geschrieben am 23. März 2009

    Foto: © Klicker / PIXELIOJeder kennt den unangenehmen Schmerz, der nach einer Überanstrengung bestimmter Muskeln auftreten kann.

    Ursache
    Der Muskelkater ist meist eine Folge von Sport und tritt ca. ein bis zwei Tage danach auf. Die Ursachen sind ungewohnte, ungewohnt lange oder starke körperliche Tätigkeiten. Während man früher davon ausging, dass Muskelkater durch im Muskel angesammelte Milchsäure (bzw. Laktat) ausgelöst wird, haben neue Untersuchungen gezeigt, dass es bei Überbelastung zu feinen Rissen in den Muskelfasern kommt und dadurch Wasser in die Fasern dringen kann. Durch die Wasseransammlung schwillt die Muskelfaser an und dehnt sich. Es wird vermutet, dass dieser Dehnungsschmerz den Muskelkater verursacht. Weiterlesen »